KONTISTAR-Sandfilter

KONTISTAR Sandfilter - Typ 50-90
KONTISTAR sand filter - type 50-90
MUT's sandfilter system KONTISTAR represents a great advance in filtration technology. It embodies a concept wich combines all desirable characteristics in one unit:
- continuous operation in a fluid sand bed
-  radial flow

A pulsating feed warrants an even downward flow of sand. The sand moves in a ring chamber formed from deflecting plates and filternozzles resp. as a screen basket cylinder.

Through this centric feed chamber , the waste water is distributed evenly over the longitudinal section of the filter bed.

It flows radially through the filter bed from inside to outside and flows down as filtrate over a ring chamber from the outside wall to the adjustable overflow.

During the filtration action, the sand with the adhering filtered contaminants is conveyed from the tip of the tank cone into the eluriator by means of the air lift pump. Between the air lift pump and eluriator, there is a strong fluidising of particles. This enables the contaminant to be removed from the sand particles and be discharged by a specified volume of flush water flowing over an overflow resp. weir in the eluriator. The sand particles fall downward in the countercurrent and are distributed evenly over the filter surface.

The contiuous operation i.e. the simultaneous action of filtration and sand circulation with back-washing of contaminants is maintained solely by the air lift pump, by pumping in air at a rate of 15 to 25 Nl/min per m2 filter area.

The air blown in by the air lift pump serves simultaneously as transport medium and flushing air for generating an intensive friction of the contaminantbearing sand particles in the water current (continuous air/water/flushing phase). Depending on operating conditions, the flushing water consumption may amount to 2%, - the least favourable case - 5% of raw water feed at least 1m3/h.
Das MUT - Sandfilter KONTISTAR stellt einen großen Fortschritt in der Filtrationstechnik dar. Es verkörpert ein Konzept, das alle wünschenswerten Eigenschaften in einem Gerät vereinigt:

- Kontinuierlicher Betrieb in einem fließenden Sandbett
- Radialstrom

Durch pulsierende Förderung ist ein gleichmäßiges Abwärtsfließen des Sandes gewährleistet. Dabei bewegt er sich in einem aus Umlenkblechen und Filterdüsen bzw. einem Siebkorbzylinder geformten Ringraum.

Über die zentrische Zulauftkammer wird das Abwasser gleichmäßig über den Längsschnitt des Filterbettes verteilt.
Es durchströmt das Filterbett radial von innen nach außen und läuft als Filtrat über eine Ringkammer an der Außenwand zum verstellbaren Überlauf ab.

Der mit den ausfiltrierten Schmutzstoffen behaftete Sand wird während des Filtervorganges mittels der Mammutpumpe aus der Spitze des Behälterkonus in den Aufstromklassierer gefördert. Zwischen Mammutpumpe und Aufstromklassierer erfolgt eine turbulente Verwirbelung der Körner. Dadurch wird der Schmutz von dem Sandkorn abgelöst und kann im Aufstromklassierer durch eine definierte Waschwassermenge oben über einen Überlauf bzw. ein Wehr abgezogen werden. Das Korn fällt im Gegenstrom nach unten und wird gleichmäßig über die Filterfläche verteilt.

Die kontinuierliche Betriebsweise, d.h. die Gleichzeitigkeit von Filtration und Sandumlauf mit Schmutzausspülung wird allein durch die Mammutpumpe aufrechterhalten, indem Luft in einer Menge von 15 bis 25 Nl/min je m2 Filterfläche zugegeben wird.

Die in die Mammutpumpe eingeblasene Luft ist gleichzeitig Transportmedium und Spülluft zur Erzeugung einer intensiven Reibung der beladenen Sandpartikel im Wasserstrom (kontinuierliche Luft/Wasser/Spülphase). Der Spülwasseranfall beträgt je nach Einsatzbedingungen 2% bis - im ungünstigsten Fall - 5% des Rohwasserzulaufs mindestens 1 m3/h.

Neben den herkömmlichen Anwendungsgebieten der Filtrationstechnik ermöglicht das KONTISTAR Sandfilter auch die Reinigung von Wasser mit einem hohen Gehalt an Feststoffen, z.B. bei der Bodenreinigung von 1 g/l auf 10 mg/l, d.h. für viele Anwendungsfälle ersetzt das Filter die sonst notwendige Sedimentations- bzw. Flotationsstufe. Das Radialfilter wird mit Filtersand in einer Siebfraktion (z.B. Korngröße 0,71 - 1,25 oder 1,0 - 1,6 mm) beschickt.

Die Filterbelastung liegt bei 5 m3/m2 h - bezogen auf den Nenndurchmesser bei drucklosem Betrieb. Der Vorteil der niedrigen Belastung liegt in einem besonders sauberen Filtrat.

In Kombination mit einer Phosphatfällung (Flockungsstufe) steht somit ein einfaches und betriebssicheres Reinigungssystem zur Verfügung - vorwiegend für folgende Anwendungsgebiete:

- Nachfällung mit Fe- oder Al-Salzen und Endfiltration
  (weitergehende Abwasserreinigung in kommunalen Kläranlagen)
- Nachreinigung überlasteter biologischer Kläranlagen,
  Flockungsfiltration
- Brauchwasser- und Trinkwasseraufbereitung, Flockung-
  Flußfiltration
- Filtration von Spülwasser aus Galvaniken, Beizereien,
   Eloxalanstalten
   etc. mit und ohne Vorklärung - zur Teilkreislaufführung und
   Nachreinigung
- Nachreinigung organisch-toxisch belasteter Abwässer.
  Flockungsfiltration und Zugabe von pulverförmiger Aktivkohle
- Restnitrifikation evtl. mit Sauerstoffanreicherung des Abwassers
  im Filter

Neben Filtersand können auch andere Kornmaterialien wie Hydroanthrazit, Aktivkohle, Granat, Kunststoff-Granulat etc. eingesetzt werden.

Radialer Wasser-Durchlauf
radially water flow

KONTISTAR Sandfilter - Typ 3-20
KONTISTAR sand filter - type 3-20

Beside the traditional application areas of filtration technology KONTISTAR sand filters also enable treatment of water with high content of solid materials, e.g. for soil cleaning from 1 g/l to 10 mg/l, i.e. for many cases of application, the filter replaces the sedimentation and / or flotation stages otherwise necessary. The radial filter is fed with filter sand in a screen fraction (e.g. particle size 0.71 - 1.25 or 1.0 - 1.6 mm)

The filter surface is charged with 5 m/m²h - in relation of the nominal diameter for pressureless operation. The advantage of the low load lies in an especially clean filtrate.

In combination with a phosphate precipitation (flocculation stage), this provides a simple and reliable cleaning system - predominantly for the following applications:

   1. reprecipitation with Fe or Al salts and end filtration (extended water
       treatment in municipal sewage treatment plants)
   2. recleaning of overloaded biological treatment plants, flocculation
       filtration
   3.General and drinking water treatment, flocculation for river water
       filtration
   4. Filtration of flush water from galvanizing plants, prickling plants,
       amodizing plants  etc. With and without preclarifying - for partial
       recirculation and recleaning
   5.Recleaning of waste water with organic and toxic contamination.
      Flocculation
      fitration and addition of activated carbon
   6.Residual nitrification, if required with oxygen enrichment of waste water
      in the filter

Besides filter sand, other granular materials hydroanthracite, activated carbon, garnet plastic pellets etc. can also be treated.

The KONTISTAR sand filter is supplied in standardized sizes, Type 3 to 90. The types 3 to 20 are made of plastic (PE and PP), the types 50 to 90 of stainless steel. These material selection provides a corrosion-resistant product. With the application of PP or Stainless steel material , there is no hindrance for application for higher waste water temperatures.

The advantages of the KONTISTAR sand filter system:

- Extensive filtering area and small basis:
   Because of its small basis the filter is especially suitable for industrial waste
   water treatment plants, where room usually is limited.

- Radial decreasing filtration rate:
  Due to the small diameter at the beginning of the cycle the initial filtration
  rate is high and is accompanied by an excellent filtering efect over the
  depth of the filter bed. On the other hand the low final filtration rate,
   resulting from the big circumference of the filter, causes a high quality
   filtrate.

- Classification of the filter sand:
   The conical funnel which arrises causes a classification of the sand. The
   material will build up according to its grain sizes from coarser grain to
   sizes at the lamella pipe to finer grain sizes at the filter circumference. The
   water will first pass a layer of coarse  particles and the finer ones after. An
   optimal filtration effect is reached by this way.

- Separate drain of filtrate:
   By draining the filtrate via a separate collecting chamber or pipes at the
   jacke wall  levelled in the same hight as the lamellar pipe the filtrate will
   not contact the setteled sand after the separation of dirt. As classification
   effeciency in practice never reaches 100% - that means, that a small
   percentage of dirt generally is settled together with sand particles - this is
   an essential improvement in continuous filtration technology.

- Reclassification:
   The separation of coarsest particles take place already within the lamellar
    pipe. After  having settled they are drawn off at the cone of the filter.

- Operation with microfilter at partial vacuum:
   Filtrate can be drained via control valve at constant level of water , what
    leads to a partial vacuum in filtrate collecting chamber, respectively in fine
    filtrate collection pipes. By installing an additional microfilter it is possible
    to combine the advantages of deep filtering in the sand filter and of
   microfiltration in a membrane filter.
Das Sandfilter KONTISTAR wird in genormten Baugrößen, Typ3 bis 90, gebaut. Die Typen 3 - 20 werden aus Kunststoff (PE und PP), die Typen 50 - 90 aus Edelstahl (Rostfrei) gefertigt. Durch diese Materialauswahl steht ein korrosionsbeständiges Produkt zur Verfügung. Bei der Verwendung von PP-Material oder Stahl steht dem Einsatz auch bei höheren Abwassertemperaturen nichts im Wege.

Die Vorteile des KONTISTAR Sandfilters auf einen Blick:

- Große Filterfläche bei geringer Grundfläche:
  Der geringe Platzbedarf ist besonders in der Industrieabwasser-
  reinigung von Bedeutung, da in der Regel nur wenig Platz zur
  Verfügung steht.

- Radiale Abnahme der Filtergeschwindigkeit:
   Die Anfangsgeschwindigkeit ist - bedingt durch den geringen
   Durchmesser - groß und führt zu einer guten Tiefenfiltration.
   Durch die geringe Endgeschwindigkeit, die sich aus dem großen
   Behälterumfang ergibt, wird eine sehr hohe Güte des Filtrates
   erreicht.

- Klassierung des Filtersandes:
  Durch den entstehenden Schütttrichter erfolgt eine Klassierung
  des Sandes. Das Material lagert sich nach seiner Korngröße vom
  Lamellenrohr grob bis zum Behälterumfang fein ab. Das Wasser
  durchströmt zunächst die gröbere Kornschicht und dann die
   feinere.
  Dadurch wird ein optimales Filterergebniss erreicht.

- Separate Ableitung des Filtrates:
   Durch den Abfluß über eine separate Filtratsammelkammer oder
   Rohre an der Außenwand in der Höhe des Lamellenrohres kommt
   das Filtrat nicht mit dem sedimentierten Sand nach der
   Schmutz-Sand-Trennung in Berührung. Das Bedeutet ebenfalls
   eine erhebliche Verbesserung , da keine Klassierung mit einem
   Wirkungsgrad von 100% arbeitet und immer ein sehr geringer
   Anteil Schmutz mit dem Sand sedimentiert.

- Vorabscheidung:
   Die Abscheidung der groben Partikel durch Sedimentation
   erfolgt im Lamellenrohr, die Ausschleusung im Konus des
   Filters.

- Unterdruck-Mikrofiltrationsbetrieb:
   Die Ableitung des Abwassers erfolgt über ein Regelventil im
   Auslauf bei konstantem Füllstand; dadurch ergibt sich ein
   Unterdruck im Bereich der Filtratsammelkammer-Rohre.
   Alternativ kann durch den Einsatz eines Mikrofilters die
   Tiefenfiltration des Sandfilters mit der Mikrofiltration eines
   Membranfilters optimal ergänzt werden.

Typ
Model

Filterfläche
filter area

Filterdurchmesser
filter diameter

zyl. Höhe
cyl. height

ca. ges. Höhe
total height

Nenndurchsatz
volume flow

Betriebsgewicht
operating weight

 

m2

mm

mm

mm

m3/h

t

3

3

1400/1700

5000

5600

15 - 30

14

6

6

1400/1700

6000

6600

30 - 60

16

10

10

1600/2000

7200

7800

50 - 100

26

15

15

1900/2150

7200

7800

75 - 150

37

20

20

2400/2600

7500

8100

100 - 200

54

50

50

3500

14500

17000

250 - 500

233

60

60

3500

15900

18400

300 - 600

261

70

70

3500

17200

19700

350 - 700

284

80

80

3500

18600

21100

400 - 800

307

90

90

3500

20000

22500

450 - 900

336